Über die textköchin

Doris Schumacher die textköchin Werbetexter Salzburg
Foto: Hubert Auer

Ich wurde Texterin, weil ich wissen wollte, wie man mit Worten die Köpfe und Herzen der Menschen öffnet. Und weil mich ein gelungener Text glücklicher macht als ein Filet Mignon.

Ihre textköchin
Doris Schumacher


Meine Schwerpunkte:
  • Text-Verständlichkeit
  • USP / Positionierung / Botschaft
  • Tonalität
  • Corporate Language
Worüber ich besonders gern schreibe:
  • Menschen, die mit Leidenschaft bei der Sache sind
  • Nachhaltige Produkte
  • Spezialitäten/Leckereien/Genussmittel
  • Kunsthandwerk
  • Architektur/Design
  • Bildung/Unterricht
  • Coaching/Training/Therapeutische Angebote
  • Freizeit/Tourismus
  • Kunst/Kultur/Musik
  • Alles, wo ich noch was dazulernen kann
Was ich bisher so gemacht habe:
  • Geboren und aufgewachsen in Salzburg
  • Studium Kunstgeschichte und Musikwissenschaft in Salzburg und Wien
  • Ab 2002: Erste Berufserfahrungen im Festivalbereich
  • Freie Mitarbeiterin des Musik-Magazins JAZZZEIT (2009 eingestellt)
  • Programmtexte und Konzert-Einführungen für Wiener Konzerthaus, Tiroler Festspiele Erl, Internationales Jazzfestival Saalfelden, Salzburg Biennale
  • Spielleiterin am Theater Koblenz
  • Spielleiterin am Pfalztheater Kaiserslautern
  • Trainerin Deutsch als Fremdsprache (2018)
  • Freischaffende Opernregisseurin / Theaterworkshops off- und online
  • Autorin von Bühnentexten
  • Freie Mitarbeiterin des Musik-Magazins JAZZTHETIK (seit 2014)
  • Ausbildung zur Werbe-Texterin: Text-College München (Wolf Bruns)
  • Texterin Kundenbackoffice – Wüstenrot Gruppe Österreich (seit 2021)
  • Freie Texterin in Salzburg

Phrasen ohne Inhalt, aufgewärmte Floskeln von vorgestern und lieblos aufs Papier geklatschte Worte sind schlimmer als kalte Pizza Capricciosa.